Freundschaft auf Lebenszeit

Wir haben immer wieder Gäste, denen sieht man sofort an, was sie über uns denken: "Die sind total verrückt!" Jungs im Alter zwischen 16 und 25 Jahren, die beim Fuxenconvent seltsame Mützen tragen, Volkslieder singen, 200 Jahre altes Brauchtum erlernen und pflegen - da muß einfach was nicht stimmen! Um ehrlich zu sein: Wenn uns irgendeiner, bevor wir die Philisteria mercatura kannten, gesagt hätte, daß wir so etwas einmal freiwillig machen werden, dann hätten wir alle erstmal herzlich gelacht und ihm wohl gesagt: "Du spinnst! So was langweiliges machen wir nie!" Gekommen ist es anders...

Warum? Was ist so toll daran derartig alten "Krempel" am Leben zu erhalten? Worin liegt der Sinn, wie die Studenten des alten Heidelberg mit Farbenband herumzulaufen und alte Lieder zu singen? Es ist die Freundschaft auf Lebenszeit. Das soll jetzt nicht heißen, daß man so eine Freundschaft nicht auch ohne diesen ganzen alten "Krempel" hinbekommt, aber dieser "Krempel" ist geradezu prädistiniert dafür. Jeder verändert sich mit der Zeit, die Interessen verlagern sich und plötzlich sind alte Gemeinsamkeiten die man mit seinem Freund teilt nicht mehr vorhanden. Die Philisteria mercatura bleibt und bietet für jede Altersstufe ganz unterschiedliche Anläße gemeinsam etwas zu unternehmen. Für die jüngeren ist das die Party oder der Fuxenconvent, für die Älteren, der sogenannte Altherren-Abend.

Freundschaft auf Lebenszeit, das heißt für uns in der Philisteria mercatura etwas zu tun, das zeitlos ist und sich gleichzeitig verändert - mit der Zeit geht, so wie sich auch der Mensch ständig verändert. Das ist insgesamt keine leichte Aufgabe. Aber das ständige Bemühen diese Aufgabe zu meistern ist das eigentliche Erfolgsrezept der Philisteria mercatura. Dazu gehört vor allem Toleranz, Vertrauen, Offenheit, und immer wieder der Versuch über den eigenen Schatten zu springen. Und genau darin liegt auch weiterhin unsere Chance für eine gemeinsame Zukunft.

Freundschaft ist allerdings nicht etwas, das sofort entsteht, sondern eine Frucht, die lange reifen muß, bis sie vollendet ist, doch auch dafür hat der alte "Krempel" eine Antwort: Die Fuxenzeit, in der ein Neumitglied sich langsam eingewöhnen kann, bevor es sich endgültig entscheidet.

Email:

Passwort:

Neu hier? Dann am besten gleich registrieren!
Registrieren

Passwort vergessen?
Hier neues beantragen